KILL YOUR DARLINGS

Glaub nicht alles, was Du denkst

Kill Your Darlings

Kill Your Darlings ist ein augenzwinkernder Begriff für Personen, Teams oder Organisationen, die in Coaching- oder Beratungsprozessen in alte Denk- oder Verhaltensmuster zurückfallen. Ein Gehirnschubs um alte, geliebte Gewohnheiten aufzudecken, die vorher bereits als irreführend oder sogar kontraproduktiv erkannt wurden.

Blog

Werte, Waffen, Willkür
Brief an Winfried Kretschmann, Verhandlungsführer der Grünen im Bundesrat: Lieber Winfried Kretschmann, aus der Teilnahme an diversen Bürger-Informationsveranstaltungen zu plötzlich,[...]
OXI – Inquisitor oder Hexe.*
Deutschland taumelt mit neoliberal abgesoffenem Oberstübchen, an der unsichtbaren Hand des Marktes durch die Welt. Dabei geht es ständig und[...]
Welt ohne Jobs
In grauer Vorzeit mussten Menschen alle jagen und sammeln, um zu überleben. Die Zeit hat aber gezeigt, dass Menschen außerordentlich[...]
Die Geschichtenerzähler
Eine der mächtigsten kulturellen Institutionen, die unser westliches Denken prägen ist der Hollywoodfilm. Er folgt immer dem gleichen Schema. Es[...]
Wachstum & Produktivität
"Sitting on the dock of the bay, watching the tide roll away, sitting on the dock of the bay, wasting time." sang Otis Reading einst und jeder Mensch liebt diese Botschaft.
Die Gedanken sind Brei
Ich stell' mir vor ich bin ein Algorithmus an der Wallstreet. Mein Programmierer hat mir beigebracht, was ich wissen muss.[...]

Politik

Ich war immer ein politisch interessierter Mensch, der seit seiner Schulzeit unzählige Bücher und Zeitungen verschlungen hat. Mein Elternhaus und dieses Lesen machte den humanistischen Grundkonsens zu meinem Lebensprinzip. Mit dem Wissen um die drängenden umweltpolitischen und gesellschaftlichen Probleme, wurde mir das im Sommer 2013 inszenierte Bundestagswahlkampf-Theaterstück zu bunt.
Halsketten, Stinkefinger, Veggieday und abschmelzbare Steuerbäuche wurden zu zentralen „Inhalten“ der jeweiligen Kampagnen und Berichterstattungen. Ein bizarres Nebel-Ping-Pong aus Politik und Medien war zu beobachten. Im Gegensatz zu anderen durchaus nachvollziehbaren Reaktionen, wie z.B. nicht mehr wählen zu gehen, entschloss ich mich für das Gegenteil.

Trotz des Wissens, dass Veränderungen von unten nach oben entstehen müssen, war und ist Deutschland eine Parteien-Republik. Diesen Gedanken zu ignorieren, birgt die Gefahr eine „Mistgabel-Mentalität“ zu erzeugen. Wenn es um Veränderungen geht, muss es das Ziel sein auch die Bewahrer des Alten sicher mitzunehmen. [Schnelle] Evolution nicht Revolution.
Um also an einem aktiven Gestaltungsprozess teilnehmen zu können, war ein Parteieintritt unumgänglich. Meine Wahl fiel, wie auch früher als [passiver] Wähler, auf Bündnis 90/Die Grünen.
Ich war überrascht wie gleichberechtigt und basisdemokratisch diese Partei, mitsamt dazugehöriger Satzung, organisiert ist. Diese Struktur macht den praktischen Idealismus deutlich, aus dem sie entstanden ist.

Dem Zeitpunkt meines Parteieintritts folgte eine merkwürdig glückliche Aneinanderreihung von internen und externen Wahlterminen, die zu meinem Parteien-Politik Crashkurs geführt haben:
Im November 2013 die Wahl für den Landesvorstand, im Mai 2014 die Kommunal- und Europawahl und im Herbst 2014 die Landtagswahl.
Die inhaltlichen und formalen Prozesse, die Hingabe und ungeheure Disziplin dieser Arbeit, und der Umgang mit den vielen unterschiedlichen Meinungen, ringt mir bis heute großen Respekt ab.
Bei all dem Respekt – Das kann nicht alles gewesen sein. Der gesamten politischen Ebene, auch Bündnis 90/den Grünen, ist der Druck abhanden gekommen. Ein Druck, der Veränderung zum Besseren bringt. Eine Bewegung, die nur aus der Gesellschaft kommen kann. Nun gilt es Brücken zu bauen.

Politische Stationen

September 2013 bis heute – Mitglied bei Bündnis ’90 / Die Grünen, Kreisverband Oberhavel, Brandenburg
November 2013 bis heute – Beisitzerin im Landesvorstand von Bündnis ’90 / Die Grünen, Brandenburg
Mai 2014 bis heute – Abgeordnete der Stadtverordnetenversammlung Kremmen, Brandenburg
Juni 2014 bis heute – Vorsitzende des Bau- und Wirtschaftsausschusses Kremmen, Brandenburg

TERMINE

Zur Zeit gibt es keine bevorstehenden Veranstaltungen, die angezeigt werden können.

Positionen

Bildung

Die Zukunft verlangt nach einer multi-disziplinären Exzellenzgesellschaft mit hohem Sozialkapital – Beides wird niemals von Automatisierung oder Sinnleere betroffen sein. Dafür braucht es eine Bildungsrevolution, die organisch Talente und Potentiale entfaltet und gesellschaftlich anerkennt.

Bildung

Demokratie

Die Politik muss jetzt endlich die Rahmenbedingungen schaffen, dass das breite Bürger-Engagement nicht länger ins Leere läuft, und vor allem den gesellschaftlichen Druck in friedliche politische Waffen verwandeln. Die Politik muss endlich beginnen so zu denken, wie die mündigen demokratischen Menschen.

Demokratie

Digitalisierung

Die Digitalisierung ist eine tragende Säule der würdigen menschlichen Zukunft. Sie ist bereits zu einem elementaren Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Falsch verstanden, missbraucht und zweckentfremdet könnte die neu gewonnene Freiheit schnell nur eine Episode gewesen sein.

Digitalisierung

Einkommen

Die einzig logische und menschlich verantwortungsvolle Lösung liegt darin, das gesamte Modell „Arbeit für Einkommen“ stufenweise über Bord zu werfen, die Menschen der Markt-Wachstumslogik zu entziehen, und eine neue Form der ökonomischen Interaktion anzugehen.

Einkommen

Energie

Die professionalisierte Wegelagerei ist vorbei. Die Energiewende wird eine Demokratisierung der Energienutzung hervorbringen, die weltweit den größten Strukturwandel von Wirtschaft und Gesellschaft seit dem Beginn des Industriezeitalters bedeutet.

Energie

Gesundheit

Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. – Arthur Schopenhauer –
Profit ist niemals wichtiger als Menschenwürde, dazu gehört auch die geistige und körperliche Unversehrtheit – Gesundheit.

Gesundheit

Globalisierung

“Kein Mensch ist eine Insel, jedes Menschen Tod betrifft mich, denn ich bin Teil der Menschheit, darum frage nie, wem die Stunde schlägt, sie schlägt dir selbst.” – John Donne.
Ohne lokale und nationale Gerechtigkeit, ist globale Gerechtigkeit nicht möglich!

Globalisierung

Innovation

Die Aufgabe des 21. Jahrhunderts ist der konsequente, nachhaltige Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft, nicht die zunehmend kläglich bis tödliche Verwaltung des letzten Jahrhunderts. Der fehlende Innovationsschub ist geistiger, nicht technologischer Natur. Die Revolution muss im Kopf stattfinden.

Innovation

Menschenrechte

Der friedliche Geist der Brüderlichkeit wird heute systematisch und kontinuierlich korrumpiert, und damit außer Kraft gesetzt. Die Wahrung und Einhaltung der Menschenrechte kann nur mit dem dauerhaften Beenden von Unausgeglichenheit zwischen Menschen, Völkern und Staaten gelöst werden.

Menschenrechte

Produktivität

Wir träumen von der guten alten Zeit des Handwerks, verhalten uns gleichzeitig nach den Regeln der Industriegesellschaft, und leben tatsächlich mitten im Informationszeitalter. Unsere alten Köpfe, deren herrschende [Wirtschafts-] Gesetze und die neue technische Realität passen nicht mehr zusammen.

Produktivität

Ressourcen

Eines der großen Probleme, das viele unterschätzen ist, dass die Diskussion um Energie und Ressourcen fast ausschließlich nur noch unter den Vorzeichen der CO2 Klima-Problematik geführt wird. So als wäre das Weltwirtschafts- und Energiesystem sonst in Takt und zukunftsfähig.

Ressourcen

Wirtschaft

Eine Investition, die den Planeten zerstört oder Menschen tötet, ist keine Investition. Die ureigene Idee von Investition und Innovation war immer menschliche Arbeit zu erleichtern, um mehr Zeit zu haben, besser zu leben, unglaubliches Wissen hinzuzugewinnen, tödliche Krankheiten heilen zu können und vieles mehr.

Wirtschaft

Über Uns

We
Wie eine Organisation oder ein Unternehmen, setzt sich auch eine Gesellschaft aus unterschiedlichen Werten und Interessen zusammen.
Myself
Politikerverdrossenheit begleitet mich mein ganzes Leben. Von einer Regierung fühlte ich mich zu meinen Lebzeiten nie wirklich repräsentiert.
Us
Politiker sind Menschen, die genau wie die restliche Bevölkerung, keinen Masterplan für die Zukunft in der Schublade haben.

Newsletter

Ich schreibe alle zwei bis drei Wochen darüber, was mir zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen durch den Kopf geht.

Services

Consulting

Karl Valentin sagte: „Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.“
Genau diese Fähigkeit, Trends und wirtschaftliche Entwicklungen zu erkennen, sind für Unternehmen und Organisationen überlebenswichtig. Durch den Wandel von Gesellschaft und Kultur werden immer mehr Bereiche der Wirtschaft beeinflusst und verändern sie vom Anbieter- zum Nachfragemarkt. Seit über zehn Jahren unterstütze ich Start-Ups, Unternehmen und Organisationen als Management- und Strategieberaterin um genau diese Schwierigkeiten erfolgreich zu meistern.

Vorträge

Buchen Sie mich für Impulsvorträge, Keynotes oder Reden rund um das Thema „Gesellschaft im Wandel“. Stilistisch laufen sie fast immer unter der Überschrift „Auf keinen Fall jemals den Humor verlieren.“ Inhaltlich geht es meist um menschliche Orientierung und Irrwege, Megatrends, kulturelle Rahmenbedingungen sowie ihre Auswirkungen auf Zeit, Politik, Wirtschaft, Gesundheit und Arbeit.

Vortrag: Karoshi


Arbeiten bis zum Umfallen?

Karoshi ist japanisch und bedeutet übersetzt „Arbeiten bis zum Umfallen“. Fleißig sein heißt nicht, dass man etwas besonders gut macht, sondern besonders heftig. Fleiß ist eine klassische Sekundärtugend. Leistung ist, wenn Arbeit und Tätigkeit Sinn stiften. Eine Leistungsgesellschaft besteht aus Menschen, die für das, was sie tun brennen und nicht von dem, was sie tun müssen, verbrannt werden. Wir erleben ein Kulturphänomen. Wie gestalten wir den Kulturwandel?

Vortrag: Geld oder Leben?


Geld oder Leben?

Fleißig sein heißt nicht, dass man etwas besonders gut macht, sondern besonders heftig. Fleiß ist eine klassische Sekundärtugend. Leistung ist, wenn Arbeit und Tätigkeit Sinn stiften. Eine Leistungsgesellschaft besteht aus Menschen, die für das, was sie tun brennen und nicht von dem, was sie tun müssen, verbrannt werden. Wir erleben ein Kulturphänomen. Wie gestalten wir den Kulturwandel?

Coaching

Coaching ist eine effiziente lösungsorientierte Denk-Begleitung. Als Klient sind Sie Spieler, nicht nur Zuhörer in der 1. Reihe. Durch mein aktives Zuhören, gezielte Fragen und Impulse entwickeln Sie neue Sichtweisen, Lösungsansätze und Ideen. Die Methodik basiert auf moderner Hirnforschung, und führt in jeder Sitzung zu spannenden Einsichten.

Coaching Angebote

60 Minuten Ad-Hoc Coaching

Sie haben ein konkretes Problem und stecken mit Ihren Gedanken in einer Sackgasse? Melden Sie sich, und wir lösen kurzfristig den Knoten im Kopf auf.

Session Coaching mit 3 Zielen

In 6-12 Coaching Sitzungen in 3-6 Monaten, erreichen Sie ihre selbstgesteckten beruflichen oder privaten Ziele. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre kostenlose 1. Sitzung.

Reisen mit Coach

Auf Reisen sind die Gedanken freier als sonst. Ich empfehle Ihnen besondere Locations und begleite Sie gerne auf ihrer Reise. Melden Sie sich frühzeitig, damit die Planung in den Kalender passt.

Konzeption

Die Idee zu einer Unternehmung ist da, nun muss sie nur noch auf die Straße gebracht werden. Dazu müssen oftmals Menschen überzeugt und begeistert werden, die von der Idee noch nie gehört haben und aus völlig anderen Bereichen kommen. Von der Konzeption bis zur Präsentation stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Erfahrung zur Seite.

Workshops & Trainings

Die systemische lösungsorientierte Coaching-Methode hält auch in Organisationen, Gruppen und Teams mehr und mehr Einzug. Sie bringt Energie in Führungskräfte-Trainings, in die gemeinsame Entwicklung von Unternehmenskulturen, und kann Menschen in Veränderungsprozessen nachhaltig unterstützen.

Seminarangebote

Modul 1

Was bedeutet Führen wirklich? Führungsstile
 verstehen.

Modul 2

Weibliches vs. männliches Führen – Gibt es das wirklich?


Modul 3

Führen von Teams – Typen, Methoden und Werkzeuge



Buchen Sie die drei Module im Block, und lassen Sie ihre Mitarbeiter durch individuelle Coaching Sitzungen unterstützen.

Neben der effektiven Methodik fließen viele Jahre eigene Führungserfahrung und jede Menge Praxisnähe in die Leadership Trainings ein.


Gerne stelle ich Ihnen umfangreiche Informationen zur Verfügung.

Jedes Modul sowie die individuellen Coachingsitzungen können für Sie und Ihre Führungskräfte auch einzeln gebucht werden.

Rufen Sie mich an, oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Projektleitung

Die Event & Entertainment-Branche war ein perfekter Lehrmeister. Die Organisation von großen Veranstaltungen umfasst mehr als zwanzig unterschiedliche Gewerke, die perfekt ineinander greifen müssen. Das ist eine enorme Herausforderung, und auch die beste Schule für Teamführung. Es macht Spaß etwas vom Anfang bis zum Ende zu bringen. Deshalb stehe ich auch immer wieder gerne auf der Praxisseite. Dann arbeite ich als Projektleiterin für große und kleine Events.

Über Mich

1973 in West-Berlin geboren folgte eine Bilderbuch-Kindheit im Wald, direkt am Grenzzaun zu Glienicke, was mir nicht weiter auffiel. Das änderte sich als wir in der Grundschule Pappkarten mit unserer Adresse an Heliumballons fliegen ließen, wenn der Wind richtig stand. Jede Menge Briefe und Kaffee gingen auf die Reise. Social Networking – analog.
Meinen Wald habe ich bis zum Abitur fünf Tage die Woche von sieben bis fünf verlassen. Während dieser Zeit besuchte ich eine skandinavische Modell-Ganztagsschule im Märkischen Viertel – wohl ein Problembezirk. Probleme gab es tatsächlich, aber sie werden gelöst. Es müsste dann eigentlich Problem-Lösungsbezirk heißen.
Ständiges Reisen habe ich von meinen Eltern in die Wiege gelegt bekommen,

bzw. die Wiege wurde von Anfang an überall mit hingenommen. Später habe ich länger im Ausland – Paris, L.A., Hawaii, Lanzarote, London und Helsinki – gelebt, studiert und/oder gearbeitet.
Das Leben, die Geistes-, Wirtschafts- und Kommunikationswissenschaften sowie diverse Nebenjobs, führten mich in die Konzert-, Event- und Musikbranche. Eine bunte, internationale, heterogene Welt voller Exoten, Charakterköpfen und manchmal auch anstrengenden Exzentrikern. Eine perfekte Spielwiese voller Erkenntnisse, Musik und Spaß, bis es mir nach fünfzehn Jahren reichte.
Der Hunger nach „Brainfood“ ließ mich buchstäblich im hirnwissenschaftlichen System-Coaching landen. Dort war in den fünfzehn Jahren eine Menge passiert, aber es wurde sehr schnell ein

Teil meiner Methodik.
Im Kopf aufräumen funktioniert wie reisen. Am Anfang ist alles unbekannt und neu. Je mehr man reist, desto selbstverständlicher wird es aber. Irgendwann fühlt sich eine sandige Straße an wie nach Hause kommen. Das ist das beste Mittel gegen Unbehagen, Tunnelblick oder Engstirnigkeit; immer wieder die Kreise zu wechseln, in denen man sich bewegt. Den ganzen Tag in Nadelstreifen geht dann gut, wenn man einen Schritt weiter von Hippies und Outlaws umarmt wird. Oder wie es ein befreundeter Sprengmeister formulierte: „Wenn man ständig Fischbrötchen isst, braucht man irgendwann Sahnetorte.“
Der Antrieb ist immer die Neugier, und die Motivation entsteht wie von selbst aus der Veränderung.

Berufliche Stationen

2012 bis heute – [ICF*] Zertifizierter Results Coach & Leadership Trainer [*International Coaching Federation]
2009 bis heute – Selbstständige Management- und Strategieberaterin
2009 bis 2011 – 720° GmbH, Geschäftsführerin und Co-Inhaberin
2008 bis 2012 – O2 World Berlin und Hamburg, selbstständige Senior Beraterin
2006 bis 2008 – Anschutz Entertainment Group, Director Strategic Planning & Live Entertainment
1999 bis 2006 – Columbia Venues GmbH, Head of Communications und Co-Inhaberin
1995 bis 1999 – Red Bull, Regional Development Manager, Berlin & Ost-Deutschland

Referenzen

Accentro
Aelectra
Anschutz Entertainment Group
Berlin Capital Club
Blumberry
Bündnis 90/ Die Grünen
BVMI
Cisco
Columbia Venues
Deutsche Bank
Deutsche Entertainment AG
Eisbären Berlin
Emmrich Consulting
Europäisches Energie Forum
Human Rights Watch
Hyatt Hotels & Resorts, Hawaii
Quiksilver
Red Bull
Senatsverwaltung Berlin
Staatskanzlei Potsdam
Stiftung Mercator
Telefonica O2
Universal McCann
Universal Music

Zitat der Woche

„Menschen mit neuen Ideen gelten solange als Spinner, bis sie sich durchgesetzt haben.“

Mark Twain

Kontakt

css.php