Politiker sind Menschen und nicht etwa allwissende Götter. Die Bevölkerung hingegen denkt oft, dass sie einen Masterplan für die Zukunft in der Schublade haben. Sie sind aber genau wie wir alle nur Spielball der Konzerne und Finanzmärkte geworden. Die traditionellen Medien und die Mehrheit der öffentlich sprechenden Vertreter dieser Zunft, versuchen jedoch ständig dieses Trugbild aufrecht zu erhalten. – zum Glück mit sinkendem Erfolg. Schaut man ernsthaft hinter die Kulissen, wird schnell deutlich, dass auch dort nur nach Lösungen, Antworten und Wegen aus der Sackgasse gesucht wird.

Bemängeln kann man parteiübergreifend fehlende Transparenz, uralte Bretter vor Köpfen, blockierende Psydo-Diplomatie und besonders fehlenden Mut, um neue unkonventionelle Wege zu beschreiten. Das Hauptproblem liegt aber darin, dass versucht wird die Lösungen innerhalb des Systems zu finden. Und genau da findet man sie nicht.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ – Albert Einstein

Vielen Volksvertretern, wie auch der Bevölkerung, ist das empathische Gespür und die Intuition abhanden gekommen. Manche haben sie noch und stellen wacker Forderungen nach Verbesserungen und Reformen, aber eben auch nur innerhalb des Systems. Außerhalb davon findet man ein wahres Feuerwerk an Alternativen. Die Impulse und Vorschläge werden nicht wahrgenommen, nicht verstanden, oder ignoriert, weil man dazu die  eingetretenen Pfade verlassen müsste. Die Möglichkeit aus dem Parteiensystem heraus mutig und zukunftsfähig agieren zu können, kann nur mit durch niederreißen der Grenzen zwischen Politik und aktiver Bevölkerung erreicht werden. Vernünftige Persönlichkeiten gibt es in allen Parteien. Die Struktur auf dem Papier und die innere Bereitschaft dazu, haben auch Bündnis 90 / Die Grünen. Darüber hinaus stimmt der sozial-ökologische Kern, wobei Besuche der Republica u.ä. Treffen wahrlich nicht schaden würden. Berichtet wird immer nur über den neoliberal-populären „grünen Flügel der CDU“, aber der grüne Laden ist bereit sich dem unkonventionellen Wandel zu stellen, und die Türen stehen weit offen. Kooperation ist das Wort der Stunde.

css.php